Chinesische Tattoos: Chinesische Zeichen, wie werden sie übersetzt?

Chinesischer Übersetzungsservice

Wir übernehmen gerne Ihre Übersetzung ins Chinesische. Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie sich in Asien aufhalten oder Berichte über fernöstliche Länder im Fernsehen sehen, kann es vorkommen, dass Sie viele falsch oder nicht logisch übersetzte englische Slogans von Unternehmen oder Produktnamen sehen. Oftmals werden Fehler bei der Übersetzung und der Orthographie gemacht. Warum werden diese Tattoo-Übersetzungen dann verwendet? Sie sind für Menschen bestimmt, die Englisch kaum oder gar nicht beherrschen und werden verwendet, da Englisch in diesen Ländern als cool, stark und „ausländisch“ gilt.

Bei uns sieht man immer häufiger Menschen mit Tätowierungen von Namen, die ins Japanische oder Chinesische übersetzt sind. Die Tattoos sehen schön aus und sind phantastisch dazu geeignet, ein Gespräch zu beginnen. Neugierige Menschen werden immer fragen, was das Tattoo bedeutet und Sie können den ganzen Hintergrund erzählen. Aber: stimmen diese Übersetzungen auch? Wir treffen manchmal Menschen, die vorher nicht ausreichend recherchiert haben, und diese sind dann erstaunt, was ihre Tätowierung tatsächlich aussagt.

Chinesische Namen (siehe auch „Übersetzen Sie auch Namen?“) bestehen in der Regel (mit einigen Ausnahmen) aus zwei oder drei Zeichen. Der Name beginnt im Gegensatz zu unseren Namen immer mit dem Familiennamen (Nachnamen). Danach folgt der Rufname (unser Vorname), der aus ein oder zwei Zeichen besteht. Diese können aus allen Zeichen und Bedeutungen bestehen. Häufig werden Wörter wie „Kraft“ für Jungen und Blumennamen für Mädchen verwendet. Zudem werden mythische Tiere wie Tiger und Drachen gewählt. Manchmal wird das erste Zeichen des Vornamens von Bruder und Schwester geteilt (Generationennamen).

Wenn Sie einen westlichen Namen ins Chinesische übersetzen, wird der Name phonetisch (nach Aussprache) übersetzt. Beispiel: Marian wird somit zu „MaiLiAn“ unter Verwendung von Zeichen, die den Namen beschreiben. Oftmals wird jedoch auf die Bedeutung kaum geachtet. So kann „Ma“ (mit verschiedenen Zeichen) „Mutter“ aber auch „Pferd“ bedeuten. Darüber hinaus kann der Laut auch viele andere Bedeutungen haben. Auf diese Weise erfüllt ein übersetzter Name nicht die Regeln für echte chinesische Namen und die Bedeutung der Zeichen kann manchmal unangenehm ausgelegt werden.

Wir wollen nicht davon abraten, sich einen chinesischen Namen tätowieren zu lassen, sondern lediglich die Übersetzungsunterschiede verdeutlichen. Ist der Name nur für einen Menschen westlicher Kultur bestimmt, mögen Sie östliche Schriften oder reisen Sie künftig nach Asien und wollen, dass Ihr chinesisches Tattoo korrekt ist? Eventuell kann es sogar sinnvoll sein, sich einen echten chinesischen Namen zuzulegen, der etwas über Sie aussagt. Jackie Chan trägt nämlich auch keine buchstäbliche englische Übersetzung seines Namens.

Quelle: www.tonsoftattoos.com

2017-01-16T16:03:02.8706011Z

Hendrik König
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekom