Professionelle Französisch-Übersetzungen für die französischsprachige Schweiz

Als eine der großen Weltsprachen wird Französisch auf allen fünf Kontinenten gesprochen und hat in jedem Sprachgebiet regionale Besonderheiten ausgebildet. Muttersprachler

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer - Projektmanager Boris

Unsere Projektmanager beraten Sie gerne ausführlich und individuell!

aus Québec, der Schweiz, Frankreich und Belgien verstehen sich zwar in der Regel problemlos, jeder von ihnen wird aber auch einige Ausdrücke verwenden, die die anderen Sprecher nicht kennen. Dies kann potenziell zu Problemen führen, wenn es auf hohe sprachliche Präzision ankommt oder wenn durch das Verwenden von Umgangs- oder Jugendsprache eine bestimmte Bevölkerungsgruppe angesprochen werden soll. Dies ist zum Beispiel in der Werbung häufig der Fall. Auch wenn es sich technisch gesehen um dieselbe Sprache handelt, kann deswegen der Einsatz von Übersetzern notwendig sein, um einen Text den lokalen Gegebenheiten anzupassen. In der Schweiz kommt diese Arbeitsweise häufig zum Einsatz, da sich die Varianten des Deutschen, des Französischen und des Italienischen alle teils deutlich von der Standardsprache unterscheiden. Profitieren Sie vom Können unserer muttersprachlichen Übersetzer und senden Sie uns Ihre Texte per E-Mail oder über das Angebotsformular zu. Wir erstellen Ihnen schnellstmöglich ein unverbindliches Angebot. Gerne beraten wir Sie auch vorab telefonisch.

Unterschiede zum Französischen Frankreichs

Die Unterschiede zwischen dem Schweizer Französisch und der in Frankreich gesprochenen Standardsprache sind geringer als zwischen Deutsch und Schweizerdeutsch. In der gesprochenen Sprache lässt sich bei den Schweizern eine stärker ausgeprägte Satzmelodie feststellen. Die Grammatik unterscheidet sich nicht, allerdings weist der Wortschatz einige Besonderheiten auf. Wie auch im belgischen Französisch haben sich Ausdrücke erhalten, die in Frankreich mittlerweile als veraltet gelten. Sie werden von Franzosen zwar verstanden, aber als „seltsam“ oder „ungewöhnlich“ empfunden. Des Weiteren kam es durch den Sprachkontakt mit dem Schweizerdeutschen zur Übernahme einiger deutscher Wörter. Auf Deutsche kurios wirken dabei die Ausdrücke „Vatr“ und „Mutr“ für die beiden Elternteile, die in der Rechtschreibung dem Französischen angepasst wurden. Das gilt auch für den Ausdruck « poutzer » (putzen), der in der Schweiz anstelle von « nettoyer » verwendet wird. Während diese Ausdrücke allenfalls zu kleinen Missverständnissen führen können und eher Schmunzeln hervorrufen, gibt es auch Bereiche, in der das Übersetzen schwieriger zu bewerkstelligen ist. Da die Schweiz in Politik und Verwaltung völlig anders organisiert ist als Frankreich, haben sich auch Fachausdrücke für die einzelnen Institutionen (von denen es in Frankreich oft kein entsprechendes „Gegenstück“ gibt) herausgebildet. Diese sind stellenweise mit einem standardfranzösischen Ausdruck identisch, obwohl sie in der Schweiz etwas anderes bedeuten. Gerade bei Vertragswerken und Rechtstexten muss deshalb mit höchster Sorgfalt gearbeitet werden.

Die französischsprachige Schweiz als attraktiver Absatzmarkt

Genau wie der Rest des Landes verfügt die Romandie über einen der höchsten Lebensstandards weltweit und beherbergt zahlreiche internationale Unternehmen wie zum Beispiel Nestlé. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Frankreich ist nicht zuletzt deshalb sehr intensiv. Allerdings gibt es auch internationale Unternehmen, die bereits auf dem französischen Markt tätig sind und nun in der Schweiz Geschäfte machen wollen. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Geschäftstätigkeit mit punktgenauen Übersetzungen ins Französische. Nehmen Sie für ein individuelles Angebot einfach Kontakt mit uns auf!

2017-02-06T10:17:54.6343026Z

Hendrik König
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekom