Professionelle Übersetzungen vom Niederländischen ins Chinesische

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer - Projektmanagerin Melanie

Gerne beraten wir Sie zu Ihrer Niederländisch-Chinesisch-Übersetzung!

Eine professionelle Übersetzung vom Niederländischen ins Chinesische ist und bleibt eine Herausforderung der ganz besonderen Art, könnten die beiden Sprachen doch unterschiedlicher nicht sein. Es mag erstaunen, aber das Chinesische ist eine sehr einfache, schlichte und klar strukturierte Sprache. Umso größer werden dadurch die Anforderungen an den Übersetzer, die doch eher komplexen Möglichkeiten, die das Niederländische bietet, korrekt umzusetzen. Dies wird nur möglich durch den Einsatz muttersprachlicher Übersetzer, die mit der chinesischen Sprache aufgewachsen sind und ebenso mit der chinesischen Kultur vertraut sind. Durch ihre akademische Ausbildung zum Übersetzer kennen sie auch die niederländische Sprache mit ihren Besonderheiten und können diese deshalb professionell ins Chinesische übersetzen.

Was kostet eine Übersetzung vom Niederländischen ins Chinesische?

Wir berechnen jeden Auftrag ganz individuell. Dennoch kann man für eine Niederländisch-Chinesisch-Übersetzung von einem Wortpreis von 0,35 (€ 0,4165 inkl. MwSt.) ausgehen. Dieser Preis kann, je nach Lieferzeit, Wortanzahl und –Wiederholungen und anderen Faktoren, von diesem Richtwert abweichen.

Weshalb Mandarin leichter ist, als man denkt

Das sogenannte Hochchinesisch wird auch Mandarin genannt und ist zugleich Amtssprache in der Volksrepublik China, in Taiwan und in Singapur. Chinesisch wird jedoch nicht nur in China, sondern auch von zahlreichen Auslandschinesen, vorwiegend in Indonesien, Malaysia und Thailand gesprochen. Auch wenn es Abweichungen in der Schrift, bzw. in der Schreibweise gibt, wird diese doch von allen gut verstanden. Chinesisch wird auch von zahlreichen Organisationen, wie zum Beispiel den Vereinten Nationen (UN), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder der UNESCO als offizielle Sprache anerkannt. Mandarin gehört zu den sinotibetischen Sprachen, zu denen beispielsweise auch Tibetisch oder Birmanisch gerechnet wird. Wie Eingangs erwähnt, handelt es sich um eine denkbar einfache Sprache. Verben sind unveränderlich, Artikel, so wie wir sie kennen, gibt es nicht; auch Adjektive werden nicht gebeugt. Chinesisch ist vor allem eine tonale Sprache. Der Außenstehenden mag dennoch (fälschlicherweise) das Chinesische für kaum erlernbar halten, ist seine Aussprache doch so anders als das, was unsere Ohren gewöhnt sind.

Niederländisch – der weitgereiste Nachbar

Ganz anders wiederum das Niederländische. Diese Sprache klingt uns doch schon sehr viel vertrauter, ist sie dem Deutschen doch ähnlicher als manche chinesischen Dialekte es untereinander gar sind. Auch ohne Englischkenntnisse wird man sich ohne Mühe bei einem Besuch in den Niederlanden verständigen können, zumal die meisten Niederländer sehr gut Deutsch sprechen. Wie auch das Deutsche, zählt das Niederländische zu den westgermanischen Sprachen. Dazu zählen beispielsweise auch Englisch, Jiddisch und Afrikaans. Die Kolonialzeit brachte die niederländische Sprache weit über europäische Grenzen hinaus, bis in die Karibik im Westen, bis nach Südafrika im Süden und bis nach Australien im Osten. Auf Aruba, Curaçao, Sint Maarten und in Suriname ist sie heute noch Amtssprache. Zahlreiche niederländische Begriffe und Redewendungen wurden von fremden Kulturen übernommen.

2016-06-02T10:19:20.4444899Z

Erwin Vroom
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekom