Deutschland

Dänisch – eine ostskandinavische Sprache

Dänisch – Zahlen und Fakten

Dänisch gilt als eine der am schwersten zu erlernenden Sprachen. Deutsch aber auch! Und dabei haben beide Sprachen einige Gemeinsamkeiten. Kein Wunder, denn Dänisch hat zu Hansezeiten viele Wörter aus dem Niederdeutschen entlehnt. Da beide Sprachen zur germanischen Sprachfamilie gehören, sind sie auch in ihrer Struktur ähnlich. Die dänische Grammatik ist allerdings etwas einfacher als die Deutsche, sie enthält beispielsweise fast keine Flexion, die einzige Ausnahme: der Genitiv.

Übersetzungen vom Deutschen ins Dänische sind keine Seltenheit für unser Übersetzungsbüro. Immer mehr Menschen aus dem deutschsprachigen Raum wandern nach Dänemark aus oder pflegen geschäftliche Kontakte nach Dänemark. In beiden Fällen werden professionelle Übersetzungen benötigt, denn gerade wenn man mit Ämtern zu tun hat, reichen maschinelle Übersetzungen nicht aus. Auch dänische Kunden und Geschäftspartner wissen die Kommunikation in ihrer Landessprache zu schätzen.

Dänisch – manches kann man nicht übersetzen

Dänemark ist für vieles bekannt, ganz vorne steht die dänische Gelassenheit. Dies wird von unseren dänischen Kollegen im Kopenhagener Büro bestätigt! Die Dänen zelebrieren diese Gelassenheit auch mal und haben es dabei gerne „hyggelig“. Was oftmals mit „gemütlich“ übersetzt werden kann, hat dennoch kein richtiges Pendant in der deutschen Übersetzung. Auch die deutsche Sprache hält einige Begriffe bereit, die nicht so einfach ins Dänische übersetzt werden können. Die Begriffe können ausschließlich umschrieben werden. Dazu zählen neben der „Schnapsidee“ solche Wörter wie „Fingerspitzengefühl“ und „Fernweh“.

Dänisch – Allgemeines über die Sprache

Obwohl Dänemark nur ca. 43.000 km² groß ist und nur ca. 5,5 Mio. Einwohner hat, besteht doch eine eigene Sprache, die immer populärer wird. Dänisch wird sowohl in Dänemark als auch in Grönland gesprochen und gehört zu den skandinavischen Sprachen. Diese ähneln sich sehr stark. Im Dänischen gibt es drei Buchstaben, die die skandinavische Sprache kennzeichnen. Der Bekannteste ist das durchgestrichene O. Es wird so ausgesprochen wie das deutsche Ö.

Dänisch – Grammatik

In der dänischen Grammatik gibt es kein Neutrum, sondern nur Maskulin und Feminin. Zudem gibt es jeweils nur zwei bestimmte sowie unbestimmte Artikel. Diese heißen „et“ und „en“, sowie „det“ und „den“. Man kann jedoch auch, um das Substantiv zu bestimmen, den Artikel an das Ende des Substantives hängen. Die Bestimmtheit eines Substantives wird häufig auch in einer anderen Form ausgesprochen. Dies macht das Erlernen der dänischen Sprache als Fremdsprache für viele Menschen schwer. Daher setzen wir bei der Übersetzung Ihrer Texte nur auf muttersprachliche Übersetzerinnen und Übersetzer. Sie kennen die Feinheiten und Besonderheiten des Dänischen und können Ihre Texte punktgenau in diese skandinavische Sprache übersetzen.

Ihre Geschäftstätigkeit in Dänemark – wir sind für Sie da

Um eine Geschäftstätigkeit in Dänemark aufzunehmen, durchlaufen Unternehmer behördliche Prüfstellen. Ist Ihnen dieser erste Schritt gelungen, müssen Sie für weitere Genehmigungen Fristen einhalten. Viele Unterlagen werden vor Ort auf Dänisch benötigt und müssen entsprechend auch ins Dänische übersetzt werden. Dies übernehmen wir gerne für Sie und unterstützen Sie so bei Ihrem Markteintritt in Dänemark durch professionelle Dänisch-Übersetzungen. Unsere Übersetzerinnen und Übersetzer kennen die Anforderungen und übersetzen Ihre Texte entsprechend gemäß den Vorgaben.